„Wir haben in allen Mandaten den Anspruch, die erfolgskritischen Hebel zu identifizieren.“

case studies

Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen einige reale Beispiele unserer täglichen Arbeit. Aus Gründen der gebotenen Diskretion verzichten wir darauf, Namen zu nennen, jedoch können Sie uns jederzeit auf persönliche Referenzen ansprechen …

Turn-around

Im Vorstandsteam isoliert, das Geschäft in den roten Zahlen, aber mit guten Ideen und einer ordentlichen Portion Ehrgeiz ausgestattet – in dieser Situation entschließt sich das neue Vorstandsmitglied einer Bank, die businessforce zu engagieren.

Unser Auftrag: die persönlichen und geschäftlichen Gestaltungsmöglichkeiten ausloten und strategisch vergrößern.

Wir bewerten die Interessen aller Beteiligten, erarbeiten den taktischen Plan und die Positionierung. Die kontinuierliche Begleitung durch die businessforce bereitet den Kunden auf wichtige Termine und Auftritte vor.

Nach wenigen Monaten bekommt er von seinen Vorstandskollegen grünes Licht für eine neue Bereichsstrategie und massiven Support seines Teams. Nach acht Monaten gelingt der Turn-around.

Der CEO einer Konzerntochter versteht sich und sein Unternehmen als Frontrunner und Innovationleader. Noch mehr Kundennähe, Flexibilität und aktive Anpassung an veränderte Bedürfnisse sollen durch eine selbstorganisierte und agile Organisation erreicht werden.

Unsere Herausforderung: Einen Plot und ein Vorgehen mit den handelnden Führungskräften entwickeln, wie eine solche Organisation aussehen und wirklich entstehen kann.

In zwei Stufen erfolgt der Roll-out: Zuerst die Salesorganisation, dann ein halbes Jahr später der Rest des Unternehmens. Aus vertikalen Säulen werden kleine, marktnahe Teams mit End to End Verantwortung.

Zuerst trägt die Euphorie des Neuen und der Freiheit, dann erfolgt die ernste und wertschöpfende Auseinandersetzung aller mit den neuen Rollen. Die ehemaligen Führungskräfte werden dabei zunehmend zu Enablern der Transformation.

Agile Methoden

Digitalisierung

Der CIO eines DAX-Unternehmens plant ein technologisches Veränderungsprogramm im Rahmen der Digitalisierung, dessen Auswirkungen tief in den Konzern hineinwirken – Reibungen sind vorprogrammiert.

Unsere Rolle: Zu Beginn der Planung den Boden für die geplanten Veränderungen bereiten. Dabei ist es auch wichtig, mit den Mitbestimmungsgremien von Anfang an neue Wege zu gehen.

Wir machen eine Ortsbegehung unter inhaltlichen und taktischen Gesichtspunkten. Mit Hilfe diplomatischer und kommunikativer Maßnahmen steuern wir gezielt die Erwartungen bereits im Vorfeld.

Durch die schrittweise Einbindung der eigenen und der Führungskräfte in den Sparten entsteht das nötige interne Momentum für das Veränderungsprogramm.

Ein Familienunternehmen macht sich auf den Weg, seine Strukturen zu modernisieren, um kurzfristig für weiteres Wachstum gerüstet zu sein und längerfristig einen Generationenwechsel vorzubereiten. Der Unternehmer entscheidet sich für die Begleitung durch die businessforce.

Unsere komplexe Aufgabe: Die geplanten Änderungen betreffen eine Vielzahl von Abteilungen und Abläufen. Auch die Kultur soll sich weiter entwickeln.

Das Berater-Team etabliert ein internes Steuerungsgremium und geeignete Instrumente, um die Beiträge der Beteiligten zur Transformation zu takten und die Führungskräfte optimal zu vernetzen.

Parallel schärft der Unternehmer seine Rolle, indem er Eigentümer- und Manageraufgaben stärker voneinander abgrenzt.

Steuerung

Positionierung

Als Chief Digital Officer in die Geschäftsführung des Shared Service Providers eines Unternehmensverbunds berufen, ist die CDO mit der Herausforderung konfrontiert, dass wichtige Funktionen unstrukturiert im Verbund verteilt sind.

Unsere Zielsetzung: Die eigene Strategie mit den Bedürfnissen und Interessen in der Gruppe zu integrieren und ein Unterstützungsnetzwerk aufzubauen, damit sukzessive Funktionen an den richtigen Stellen gebündelt werden können.

Stück für Stück wird über eine gezielte Positionierung erfolgreicher Piloten im Business das Bewusstsein dafür geschaffen, welche weiteren Vorteile durch eine Integration der verteilten Funktionen entstehen würden.

Jetzt werden die Kunden zu Promotern und fordern von den Gremien die Bereinigung von Strukturen und Zuständigkeiten

Der Vorstandsvorsitzende eines Dienstleistungsunternehmens befindet sich in der Vorphase einer Fusion.

Unsere Unterstützung: Die hochkomplexe Interessenlage der einzelnen Gremien und Interessengruppen soll sondiert und kontinuierlich beobachtet werden.

Die daraus abgeleiteten und umgesetzten Maßnahmen entfalten ihre Wirkung über die Fusion hinaus und sichern langfristig politische Einflussfaktoren ab. Zeitgleich will das Vorstandsteam in eine bessere Qualität der Zusammenarbeit kommen.

In regelmäßigen Workshops, die von uns vorbereitet und moderiert werden, stellen sich die Vorstände persönlich, strategisch und organisatorisch für den Zusammenschluss auf.

Merger

referenzen

Branche

Software & Consulting

CEO-Positionierung nach Fusion,
Change Steuerung, Change Com.

Branche

Globaler Personaldienstleister

Vielzahl von Projekten im Kontext der
zahlreichen M&A-Aktivitäten in Europa sowie Strategieentwicklung

Branche

Globaler Technologiekonzern

Change Com./-Mngt. nach
Insourcing von Services und MA

Branche

Telkommunikation

Strategische Positionierung und
Com. nach Merger mit Dax-Konzern

Branche

Software & Consulting

CEO-Positionierung nach Fusion,
Change Steuerung, Change Com.

Branche

Globaler Personaldienstleister

Vielzahl von Projekten im Kontext der
zahlreichen M&A-Aktivitäten in Europa sowie Strategieentwicklung

Branche

Globaler Technologiekonzern

Change Com./-Mngt. nach
Insourcing von Services und MA

Branche

Telkommunikation

Strategische Positionierung und
Com. nach Merger mit Dax-Konzern

Wir teilen Wissen. Bestellen Sie unseren Newsletter.

Newsletteranmeldung

8 + 1 =

Steinerstr. 15, Haus A, 1.OG
81369 München

Telefon + 49 (0) 89 30 90 54 74-0
Telefax + 49 (0) 89 30 90 54 74-10

info@businessforce.eu