scrollAdvisor businessforce

Home

Multidisziplinär

Die businessforce versteht sich als exklusive Beratung für Executives aus Dax-30-Unternehmen und Traditionsfirmen. Unser Fokus ist die taktische Umsetzung großer Veränderungen. Das heißt für uns: Wir haben stets das Zusammenspiel aller Akteure im Blick und machen das Ziel unserer Kunden zu unserem eigenen Ziel. Dabei konzentrieren wir uns auf die Schwerpunkte Positionierung, Führung, Kommunikation sowie die Steuerung von komplexen inhaltlichen Themen.

Um umsetzungsnah und taktisch erfolgreich zu sein, braucht es verschiedene Perspektiven – denn Business ist heute mehr als Wirtschaft. Daher arbeiten wir in multidisziplinären Teams bestehend aus Kaufleuten, Juristen, Kommunikationsberatern, Ingenieuren und Psychologen.

Alle Teammitglieder bringen umfangreiche Erfahrung in Beratung und Management mit. Diese 360-Grad-Perspektive ermöglicht uns, außergewöhnlich schnell den Nerv der Dinge zu treffen – und daraus integriertes und erfolgreiches Handeln abzuleiten.

scroll down
Ambitions

Dynamisch

Unsere Einsatzfelder und -branchen sind vielfältig und wir werden meist bei Anlässen von großer Tragweite engagiert: Fusionen oder Änderungen des Geschäftsmodells etwa, aber auch Turnaround-Konstellationen und Schwierigkeiten im Umgang mit Stakeholdern.

Immer wieder sind wir auch mit Situationen konfrontiert, in denen ein Executive und sein Programm als gescheitert gelten. Hier ist die businessforce in der Rolle, das Vorhaben wiederzubeleben und zum Erfolg zu führen.

In allen Mandaten haben wir den Anspruch, die erfolgskritischen Hebel zu identifizieren und die Energie genau auf diese Bereiche zu lenken. Und zwar so lange, bis die beabsichtigte Veränderung eingetreten ist. Das Ergebnis muss spürbar, messbar, erlebbar sein – ein echter Schritt nach vorne.

scroll down
Topics Topics

Systemisch

Case 1 - Im Vorstandsteam isoliert, das Geschäft in den roten Zahlen, aber mit guten Ideen und einer ordentlichen Portion Ehrgeiz ausgestattet – in dieser Situation entschließt sich das Vorstandsmitglied einer Bank, die businessforce zu engagieren. Unser Auftrag: die persönlichen Gestaltungsmöglichkeiten ausloten und strategisch vergrößern. Wir bewerten zuerst die Interessen aller Beteiligten. Darauf aufbauend erarbeiten wir eine langfristige Positionierung. Die kontinuierliche Begleitung durch die businessforce bereitet den Kunden auf wichtige Termine und Auftritte vor. Nach einigen Monaten bekommt er von seinen Vorstandskollegen grünes Licht für eine neue Bereichsstrategie. Er ist gut vernetzt und steht für attraktive Themen.

Case 2 - Der CIO eines DAX-Unternehmens plant ein Veränderungsprogramm, dessen Auswirkungen tief in den Konzern hinein wirken – Reibungen sind also vorprogrammiert. Er beauftragt die businessforce in der Vor-Phase, um den Boden für die geplanten Veränderungen zu bereiten. Wichtig ist ihm auch, mit den Mitbestimmungsgremien von Anfang an neue Wege zu gehen. Wir machen eine Ortsbegehung unter inhaltlichen und taktischen Gesichtspunkten. Mit Hilfe diplomatischer und kommunikativer Maßnahmen steuern wir gezielt die Erwartungen bereits im Vorfeld. Durch die schrittweise Einbindung der Führungskräfte entsteht das nötige interne Momentum für das Veränderungsprogramm.

Case 3 - Ein Familienunternehmen macht sich auf den Weg, seine Strukturen zu modernisieren, um mittelfristig für weiteres Wachstum gerüstet zu sein und längerfristig einen Generationenwechsel vorzubereiten. Die Unternehmerin entscheidet sich für die Begleitung durch die businessforce. Die geplanten Änderungen betreffen eine Vielzahl von Abteilungen und Abläufen. Auch die Kultur soll sich weiter entwickeln. Das Berater-Team etabliert deshalb ein internes Steuerungsgremium und geeignete Instrumente, um die einzelnen Maßnahmen zu takten und die Führungskräfte optimal zu vernetzen. Parallel schärft die Unternehmerin ihre Rolle, indem sie Eigentümer- und Manageraufgaben stärker voneinander abgrenzt.

Case 4 - Der Vorstandsvorsitzende eines Dienstleistungsunternehmens befindet sich in der Vorphase einer Fusion. Mit Unterstützung der businessforce wird die hochkomplexe Interessenlage der einzelnen Gremien und Interessengruppen sondiert und kontinuierlich überwacht. Die daraus abgeleiteten Maßnahmen entfalten ihre Wirkung über einen längeren Zeitraum und sichern die politischen Einflussfaktoren ab. Zeitgleich will das Vorstandsteam in eine bessere Qualität der Zusammenarbeit kommen. In regelmäßigen Workshops, die von uns vorbereitet und moderiert werden, stellen sich die Vorstände persönlich, strategisch und organisatorisch für den Zusammenschluss auf.

scroll up